Schutz und Schönheit für Ihr Haus

Manchen Baufreunden erscheint eine vorgehängte, hinterlüftete Fassade zu aufwändig im Vergleich zu einfacher herzustellenden, preiswerteren Formen der Fassadendämmung. Doch die Investition rechnet sich. Eine vorgehängte Fassade erreicht Bestwerte in der Wärmedämmung. Aufgrund ihrer baulichen Trennung vom Mauerwerk bleibt sie immer schön trocken und schimmelfrei. 

Haus mit schwarzer AußenwandfassadeETERNIT GmbH

Vielfalt in Form und Farbe: robustes Eternit

Man sieht ihm seine tollen technischen Eigenschaften gar nicht an: Faserzement ist ein extrem dauerhafter Werkstoff, bestehend aus Portland-Zement, synthetischen organischen Fasern und Wasser. Im erhärteten Zustand sind Faserzementprodukte unbrennbar sowie extrem form- und witterungsbeständig. Da sie außerdem besonders leicht und einfach zu verarbeiten sind, eignen sie sich ideal als Deckmaterial für vorgehängte Fassaden.

Fassadendeckungen

Vorgehängte Fassaden sind äußerst stabil, robust und daher besonders langlebig. Außerdem sieht so eine Fassade einfach toll aus, wenn man das Bedeckungsmaterial mit dem Erscheinungsbild des gesamten Hauses abstimmt. Einige Vorschläge dazu?

Moderne aus einem Guss

Die sogenannte Doppeldeckung mit Faserzement-Fassadenplatten steht für moderne, geradlinige, kompakte Gestaltungsformen. Ob quadratisch oder rechteckig, ob vollkantig oder gestutzt - mit verschiedenen Formaten zwischen 20 und 60 cm Kantenlänge lässt sich die Doppeldeckung problemlos an unterschiedlichste Proportionen anpassen. Auch mutige Statements zur architektonischen Moderne sind machbar. Noch ein Vorteil: Die doppelte Überdeckung der Platten bietet höchsten Schutz vor Wind und Wetter.

Trend im Längsschnitt: Fassadenpaneele

Eine vorgehängte, hinterlüftete Fassade aus Faserzement-Paneele wirkt dezent und zugleich hoch modern. Über Farben, Fugenbilder und Oberflächen der Paneele lässt sich die Gestaltung individuell variieren. Spezielle Holzstruktur-Paneele mit eingeprägter Holzmaserung verbinden die lebendigen Erscheinungsbilder farbiger Holzfassaden mit der Robustheit und Langlebigkeit von Faserzement. Anders als Holz benötigt das 3.600 mm lange Fassadenpaneel keine Pflegeanstriche.

Schiefer – Ästhetik jetzt in dritter Dimension

Spaltraue Schieferriemchen

Spaltraue Schieferriemchen ermöglichen neue, faszinierende, dreidimensionale Gestaltungslinien an der Fassade. Die Riemchen sind in 3 Stärken erhältlich und bilden faszinierende räumliche Wandstrukturen. Je nach Steingeometrie sind lebhafte, einem „gewachsenen“ Natursteinverband ähnelnde Oberflächen realisierbar. Die Oberflächen schimmern in seidigem Schieferglanz, blaugrau, anthrazit oder grün.

Wie gewachsen für schöne Fassaden

Frostbeständige Schiefersteine eignen sich ideal für Verblendungen auf Mauerwerken an Giebeln, Loggien, Erkern oder Schornsteinen. Im Trend: Neue Rechteck-Formate für betont schlichte, moderne und funktionsbetonte Architekturen. Die Schieferplatten können in Maßen bis zu 50 x 150 cm geschnitten werden, bei 2 cm Dicke – für innovative, individuelle Design-Perspektiven.  

Vormauerziegeln in Ringofenoptik

Beständige Werte in Ton gebrannt

Aus Vormauerziegeln in Ringofenoptik lassen sich wunderschöne und extrem wertbeständige vorgehängte Fassaden erstellen. Jeder Stein ist ein Unikat. Per Hand gesetzt, gingen diese Ziegel früher bei 1.200° C durchs Feuer – in traditionellen, lehmgemauerten Brennöfen. Heutige Verfahren verbinden die Effizienz und Wirtschaftlichkeit der industriellen Fertigung mit der alten Handwerkskunst des Ringofenbrands. Ergebnis: Ausdrucksstarke Sandeinschmelzungen im Stein, durch die jeder Ziegel sein unvergleichliches Erscheinungsbild erhält.

Lebendige Flächenbilder

Vormauerziegel in Ringofenoptik sind in 8 ausdrucksstarken Sortierungen erhältlich. Die Farbnuancen reichen von Schwarz über Rot, Rotbunt und Gelbtönen bis hin zu nüchternem Grau und Weiß. Sie eignen sich ideal für Fassaden im Architekturstil der klassischen Moderne, machen aber auch an rustikal oder mediterran gestalteten Häusern eine gute Figur.

Für stimmige Flächenbilder an Dächern und Fassaden

Vorgehängte Faserzement-Fassaden sind in vielen Flächenoptiken erhältlich. Sie werden – analog zum Dach – vom Deckungsbild bestimmt, das wiederum vom Schnitt der Platten abhängt. Klassisch schön an Dächern und Fassaden: die Fassadenplatte mit Bogenschnitt. Sie wirkt organisch gewachsen und passt gut zu traditionellen Häusern mit Dächern in sogenannter Deutscher Deckung, erhältlich glatt oder strukturiert und in Farben von Blauschwarz bis Ziegelrot. Hier einige Stilbeispiele:

Doppeldeckung

Wabendeckung

Deutsche Deckung

Waagerechte Deckung

Quaderdeckung

Geschlaufte Deckung

Vertikaldeckung

Energiesparen im Schiefer-Look

Hinter einer modernen Schieferfassade läßt sich eine Wärmedämmung elegant verbergen, die Hinterlüftung garantiert gutes Raumklima. Die Systeme überzeugen durch sichere Statik, breite Konterlatten und ausgereifte Detaillösungen. Basis des Systems sind PUR-Hartschaum- Elemente mit U-Werten, die je nach Dicke zwischen 0,027 und 0,029 W/m²K variieren.